JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!
CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY

AMPIRE: Mit High Brightness, Sunlight Readable und MVA / IPS zu neuen Applikationen!

23.04.2012  Displays   AMPIRE

Im Bereich der TFT Displays erfordern mittlerweile immer speziellere Anwendungen besondere Anforderungen. Es kommt immer öfter vor, dass eine Kombination verschiedener Eigenschaften notwendig ist, um das passende Display für Ihre Anwendung zu finden. Unser langjähriger Hersteller AMPIRE bietet in diesem Bereich verschiedenste Möglichkeiten zur Kombination ohne der Notwendigkeit einer komplett kundenspezifischen Lösung, welche den Aufwand hoher Einmalkosten mit sich bringen würde. Eine seiner Stärken, die Flexibilität, ermöglicht es somit in nahezu jedem Fall eine passende, kundenorientierte Lösung zu finden.

Weiters steht der Kombination der oben genannten Eigenschaften mit den bereits bekannten Touchpanel Technologien, resistiv und kapazitiv in den Größen 3.5“ – 10.4“, ebenso nichts im Weg.

Nun zu den Neuerungen im Einzelnen:

High Brightness: Die momentanen „Standard“ TFTs bis zu einer mittleren Größe von 12,1“ leuchten mit einer Intensität beginnend bei 250cd/m² bis zu 500 cd/m². High brightness TFTs ermöglichen Helligkeitswerte bis zu 1000cd/m². Der Nutzen besteht zum Beispiel darin, mit Hilfe hochwertiger LEDs den Reflexionen bei direkter Sonneneinstrahlung den Kampf anzusagen und somit die Ablesbarkeit bei Tageslicht deutlich zu verbessern. Klar ist aber auch, dass TFTs mit solch strahlender Hintergrundbeleuchtung den nahezu eineinhalbfachen Stromverbrauch im Vergleich zu einem TFT inklusive Standard Backlight aufweisen, was die Anwendung für batteriebetriebene Systeme erschwert. Deshalb bietet AMPIRE die meisten seiner Module inklusive eines LED Treibers an, welcher die Möglichkeit des Dimmens bietet, um somit Strom und Kosten zu sparen und die Lebensdauer der LEDs zu verlängern.

Sunlight readable: Wie schon bei den High brightness Modulen erwähnt, steht hier ebenso die Ablesbarkeit und der Effekt des Energiesparens im Vordergrund. Prinzipiell kann nun „sunlight readable“ durch hohe Helligkeiten bzw. durch sogenannte transflektive TFTs erreicht werden. Transflektive TFTs bestehen aus einer zusätzlichen Polymer-Schicht, welche gleichzeitig reflektiert aber auch Licht durchlässt: Dies bedeutet, dass die Eigenschaften transmissiv (mit Hintergrundbeleuchtung) und reflektiv (ohne Hintergrundbeleuchtung) vereint werden. Diese Lösung findet häufig in Outdoor-Anwendungen und mobilen Geräten Verwendung, um den Stromverbrauch niedrig zu halten, aber gleichzeitig auch bei der optischen Performance auf nichts verzichten zu müssen.

MVA/IPS: Multi-Domain Vertical Alignment - oder auch In Plane Switching genannt - sind neue Technologien mit höherem Kontrast, die zur besseren Ablesbarkeit mit weiteren Blickwinkeln und unabhängiger Blickrichtung beitragen. Somit stehen Blickwinkeln von 80° bis zu 85° aus jeglicher Betrachtungsrichtung nichts mehr im Weg. Module, die üblicherweise in der Landscape-  oder Portraitansicht verbaut werden können dadurch in jeglicher Richtung eingebaut werden. Diese Technologie bietet die Möglichkeit, mechanische Anforderungen wie den Steckplatz des Foliensteckers unterschiedlich zu wählen und das Display passend zu verwenden. MVA/IPS bringt weiters den Vorteil von hochauflösenden Displays mit sich. Zum Beispiel werden 3.5“ und 4.3“ TFTs mit Auflösungen von bis zu 800x480 angeboten. Ebenso stellt WSVGA (1024x600) für 7“ Module - anstatt der Standard WVGA und SVGA - kein Problem mehr dar.

Weitere Infos erhalten Sie bei uns!

A09

Imp_01_2012_A09_Ampire_high_brightness_bild3_transflective.jpg
Sunlight readable
Imp_01_2012_A09_Ampire_high_brightness_bild2_mva_ips.jpg
MVA/IPS
Imp_01_2012_A09_Ampire_high_brightness_bild1.jpg
High Brightness

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen