CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY

DIE NEUE PREIS-LEISTUNGSKLASSE DER NETZTEILE VON 40W - 600W

19.04.2010

Welcher der renommierten Marktführer schafft als Erster den Spagat zwischen

einerseits konservativen “Bauteile - Rating“ bei gleichzeitig hoher Performance an Features und Spezifikation und andererseits, dieses mit modernsten Modulstandardmaßen auf den aktuell kompaktesten Abmessungen zu vereinen?

EMERSON NETWORK POWER lässt eine ganze Welle an neuen Netzgerätfamilien mit konservativer Auslegung, bei gleichzeitiger Zulassung für Industriestandards, nach IEC60950 und medizintechnischen Standards nach IEC60601 anrollen. Somit gibt es bei EMERSON keine Unterschiede mehr zwischen Medizintechnik und Industrieanwendungen, weil sensible Anwendungen prinzipiell sicher laufen müssen. Erhöhte Isolationsfestigkeit, Luft- und Kriechstrecken oder geringere Erdableitströme werden mitunter auch in Messanwendungen und in der Automatisierungstechnik erwünscht.

Die Robustheit der Produkte durch konservative Auslegung aller verwendeten Bauteile, welche mit jeweils maximal 70% ihres Nominalwertes belastet werden, wird bestätigt durch demonstrierte MTBF-Werte nach Bellcore Standard, die jenseits der 500.000h liegen.

Äußerst umfangreiche DVT „Design Verification Tests“ und Produktionsübergangsphasen sichern diese Resultate ab. Transformatoren werden prinzipiell nach Klasse F für den Fall einer sicherheitsrelevanten überhöhten Temperatur verbaut.

40W – 60W auf 2“x4“ für Energy Star 2.0 kompatible Applikationen:

45W in stehender Luft und 60W unter forcierter Belüftung liefert die NPS40-Serie aus einer Grundfläche mit 50mm x 100mm.  Ab Umgebungstemperaturen von -20°C wird ein Hochfahren garantiert. Betriebsspezifikation zur Leistungsrücknahme liegen für den Bereich von 0°C bis +80°C vor. Für Anwendungen nach Energy Star 2.0 wurde der Leerlaufverbrauch auf Werte unter 300mW gedrückt und hilft so dem Entwickler die neuesten Vorgaben nach der EUP-Richtlinie zu erfüllen. Verschiedene Ausgangsspannungsvarianten zwischen 5V und 48V stehen zu Verfügung. Vor allem für niedrige Spannungen hilft das Remote Sensing Spannungsabfälle an den Leitungen zu kompensieren, eine Funktion, der wenige Hersteller in dieser Leistungsklasse Beachtung schenken.

80W – 150W auf 2“x 4“:

100W unter Konvektion bzw. 150W unter forcierter Lüftung liefern die LPS100 Geräte mit Einfachausgang und die LPT100 Serie mit Dreifachausgang. Grob gesehen ist diese Leistungsklasse auf einer Grundfläche von 50mm x 100mm keine Novität - allerdings ist an der oberen Grenze des Leistungsspektrums das Kleingedruckte der Spezifikationen immer besonders zu beachten. LPS100 Netzgeräte mit einfachem Ausgang ab 12V aufwärts, liefern echte 100W ohne Lüfterkühlung im vollen Temperaturbereich bis +50°C. Erst darüber wird eine lineare Leistungsrücknahme auf 50W bei +70°C empfohlen. Den Kaltstart garantiert der Hersteller bereits ab -20°C. Die LPT100 Versionen mit Dreifachausgang liefern 80W im Betrieb bis +50°C unter Konvektion, und 130W unter forcierter Belüftung. Standardmäßig sind die Serien noch mit einem relativ weiten Einstellbereich für alle Ausgänge ausgestattet, wobei nochmals hervorgehoben wird, dass auf den LPT100 Typen mit Dreifachausgängen jeder Kanal justierbar ist. Darüber hinaus stehen Power-Fail Signale zur Überprüfung der Netzspannung und Remote Sensing Kontakte zum Ausgleich der Leitungsverluste an den Hauptausgängen sowie eine Übertemperaturabschaltung zu Verfügung. Auf den Einfachversionen findet auch noch ein zusätzlicher 12V/1A Nebenausgang für Lüfter oder Ähnliches Platz.

130W bis 250W auf 3“x5“:

Die nächst größere Gruppe ist auch mit multiplen Ausgangskonfigurationen in Einfach- und Vierfachversionen erhältlich. Jeder einzelne Ausgangskanal ist separat justierbar mit Einstellbereichen zwischen -40%/+10% oder -10%/+10%. Ausgangsseitig wird über Schraubklemmen kontaktiert, der Signalanschluss für Remote Sensing und Powerfail erfolgt über einen Steckverbinder. Diese Leistungsklasse liefert als Vierfachtype LPQ200 eine Ausgangsleistung von 100W konventionell bis +50°C und 130W forciert belüftet oder als Singleausgang 125W konventionell und 250W mit Lüfter. 275W stehen für dynamische Belastungszyklen über Zeitspannen < 30sek bei 10% Wiederholungsrate zu Verfügung. Auf den Einfachausgangsversionen LPS200 findet ein zusätzlicher Lüfterausgang mit 12V/1A platz. Ab -20°C wird der Kaltstart garantiert.

300W bis 600W auf 4,5“ x 7,5 x 2,4“:

LCM600 ist EMERSONs Entwicklung zur Universallösung aller Leistungsanforderungen zwischen 300W und 650W mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis! In einem Temperaturbereich von -40°C bis +50°C arbeiten die geschlossenen Geräte mit 600W ohne Limit, bis +70°C liefern sie 300W. In dem Design mit integrierten DSP wurde auf besonders leisen Betrieb geachtet und ein temperaturgesteuerter Lüfter verbessert dies noch zusätzlich im gemäßigten Temperatur-, oder Lastbetrieb. Der Geräuschpegel liegt unter 45dBA bei 80% Belastung und +30°C Lufttemperatur. Die Serie wird mit Einfachausgangsspannungen im Bereich von 3,3Vdc bis 56Vdc geliefert, der jeweilige Einstellbereich liegt bei +/-20% vom Nominalwert. Bei Parallelbetrieb wird die Last mit 10% Genauigkeit auf alle beteiligten Geräte (bis zu maximal 10 Geräte) aufgeteilt, optional wird ein integriertes Entkoppel-FET Modul angeboten. Im Maximalbetrieb liegt der Wirkungsgrad bei 88%, der typische Wirkungsgrad wird mit 89% angegeben. Im Ruhezustand steht eine 5V Standby -Versorgung zur Verfügung, während die Haupteinheit über ein Signal ausgeschaltet werden kann. Umfassender Geräteschutz mit Überlast-, Überspannungs-, und zweifacher Übertemperaturabschaltung gewährleistet neben einem stabilen Aufbau nach MIL-STD-810F für Vibrations- und Stoßfestigkeit einen möglichst ausfallsicheren Betrieb. Netzspannung und Ausgangspegel werden überwacht und als Signal ausgegeben. Sollte im Betrieb feuchte oder aggressive Umgebungsluft vorliegen, wird auf Wunsch mit Schutzlack versiegelt. Internationale Prüfzertifikate nach beiden Standards IEC60950 und IEC60601 liegen vor.

Steckbrief für LCM600:
 - Eingang: 85-264Vac / 47-440Hz
 - Leistung: 650W (-40°C bis +50°C)
300W @ +70°C
 - Ausgänge:  
2,0 – 4,0Vdc / 150A
4,0 – 6,0Vdc / 120A
9,6 – 14,4V   /   54A
12,0 - 19,5V  /   44A
19,5 - 28,8V  /   27A
38,4 – 57,6V  /   14A
 - Standby Ausgang: 5Vdc
 - Lüftertemp. gesteuert:
Schallpegel < 45dBA (80% Last; 30°C)
Optionen: OR-ing FET ; conformal coating
 - Signale:  Remote Sense, Remote On/Off
 - AC-Good
 - DC-Fail
 - Load Share
 - Wirkungsgrad typisch: 89%
 - EMI: EN55022-B; EN55011-B; EN61000 
 - Sicherheit: 60950-1 / 60601 / UL508 / CCC

Egal welche Leistungsklasse oder Konfiguration für Sie interessant ist, wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

A15

Imp_1_2010_A15_EMERSON_Embedded Power_NPS40-st_Bild1.jpg
Bild 1: 40W bis 60W auf 2"x4"
Imp_1_2010_A15_EMERSON_Embedded Power_LPT100-st_Bild 2.jpg
Bild 2: 80W bis 150W auf 2"x4"
Imp_1_2010_A15_EMERSON_Embedded Power_LPS200-st_Bild3.jpg
Bild 3: 130W bis 250W auf 3"x5"
Imp_1_2010_A15_EMERSON_LCM600Q group_Bild4.jpg
Bild 4: 300W bis 600W auf 4,5"x7,5"x2,4"

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Hide this