CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY

Lösungen für „MP Module“ von MPS

07.11.2013  Halbleiter ICs   MPS

Mit seinen neuen "MP-Module"-Lösungen hat MPS eine neue modulbasierte Produktfamilie entwickelt. Die im DC-DC-Wandler integriert

Als erste Bauteile dieser Familie bietet MPS solche für Niedervolt-Anwendungen (von 2,5V bis 6V) an, bei denen bis zu 600mA beim MPM3805 bzw. 1,2A beim MPM3810 benötigt werden. Um den Entwicklern die Arbeit weiter zu erleichtern, stehen Ausführungen mit fixer Ausgangsspannung zur Verfügung.

Bei MP-Module-Lösungen wird mit hoher Frequenz (~4MHz) geschaltet und somit eine hohe Effizienz bei geringer Größe, niedriger Ausgangs-Restwelligkeit, schnelle Reaktion auf Transienten und niedriges Systemrauschen erreicht. Mit einer geringen Bauhöhe von 0,9mm eignen sich die Module für viele Anwendungen, die früher bei Wandlern mit externer Induktion unmöglich waren. Das QFN-Gehäuse wiederum ermöglicht den Einsatz marktgängiger PCB-Montagewerkzeuge und SMT-Fertigungsmethoden. Dieser Ansatz der Modulintegration erhöht außerdem die Zuverlässigkeit eines Systems und vereinfacht den Fertigungsprozess.

Die MP-Module von MPS bieten eine einfache Möglichkeit, die Effizienzvorteile einer DC/DCWandler-Lösung zu nutzen, ohne dass man für die Produktentwicklung eine genaue Kenntnis der Funktionsweise eines DC/DC-Wandlers benötigt. Sie vereinfachen den Entwicklungs- und Konstruktionsvorgang und machen den Weg frei für »plug in and go«-Lösungen für die Stromversorgung.

Gegenüber einer diskreten Lösung mit externer Spule bietet die MP-Module-Familie zahlreiche Vorteile. Erstens ist bei der MPModule- Lösung die Spule im Gehäuse integriert, was eine Kleinstlösung mit niedriger Ausgangs-Restwelligkeit und sehr geringem Rauschen ermöglicht. Zweitens kommt die MP-Module-Lösung im Vergleich zu einer typischen diskreten Lösung für den Schaltregler, bei der 6 bis 10 externe Bauteile zum Einsatz kommen, mit nur zwei externen Bauteilen aus (einen Keramik-Einund einen Keramik-Ausgangskondensator). Bei den MP-Modulen braucht der Entwicklungsingenieur weder eine Spule auszuwählen, noch deren Größe auszurechnen. Weiters muss der Entwicklungsingenieur die Werte für Rückkoppelungswiderstände nicht berechnen oder sich mit der korrekten Anordnung und dem Stromverlauf auf der Leiterplatte zu befassen. Mit den MP-Modulen von MPS hat er eine absolut stressfreie »Drop-in«-Lösung. Sowohl auf dem Endverbrauchermarkt als auch im industriellen Einsatz gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für MP-Module von MPS. Um nur einige Beispiele zu nennen: SSD/ HDD-Festplatten, Prüf- und Messgeräte, Multifunktionsdrucker, Medien-Gateways/Router, Server/Netzwerkausrüstung und Wireless/Funksysteme.

Da es heute vermehrt auf die Effizienz eines Designs ankommt, bieten die MP-Module von MPS eine bessere Lösung als konventionelle ineffiziente lineare Stromregler (LDOs) und eine einfache Möglichkeit zur Effizienzsteigerung eines Systems. Ein Netzteil mit konventionellem Linearregler, bei dem eine 3,3V-Eingangsspannung in eine 1,8V-Ausgangsspannung  umgewandelt wird, ist nur zu ca. 50% effizient, während die Effizienz bei einer MP-Modullösung bei 10mA bis 1A bei mehr als 80% liegt.

MPS arbeitet auch an MP-Modulen für höhere Stromstärken (2-3A) und höhere Spannungswerte (12-24V), die in nächster Zukunft zur Verfügung stehen werden. 

Imp_02_2013_A10_MPS_MP_Module_MP_Module_TAC_bild1.JPG
A10_MPS_Mekmale.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen