CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY

NEUES ZIPLINETM POWER-MODUL VON FCI

01.03.2008  AMPHENOL ICC

FCI als einer der führenden Hersteller von Steckverbindern und Verbindungssystemen erweitert das ZipLineTM – Sortiment mit einem neuen Powermodul für eine Leistungsübertragung von bis zu 7A pro Kontakt und bis zu 42A je IMLA (Insert Molded Leadframe Assembly). Die Leistung wurde getestet für einen 30°C-Temperaturanstieg ohne Wärmeabführung bei Beaufschlagung eines einzigen 6-Kontakt-Leistungs-IMLA integriert in einem Signalmodul.

„Ähnlich unserer revolutionären AirMax VS® - Familie, bietet ZipLine eine unübertroffene Flexibilität, wie sie nur von Systemen ohne Abschirmung erreicht werden kann. ZipLine enthält gemischte orthogonale IMLAs, IMLAs für die Rückwandverdrahtung und, ab sofort, Leistungs-IMLAs“, erklärt John Burkett, Product Manager bei FCI.

Das hochverdichtete und hochleistungsfähige Verbindungssystem ZipLine setzt auf der bewährten AirMax VS – Technologie von FCI auf und erfüllt ähnlich gute Werte bei der Signalintegrität. Wie schon das AirMax VS – System, enthält ZipLine die Edge-Coupling – Technologie für hohe Signaldichte bei niedriger Einfügungsdämpfung und geringen Nebensignaleffekten (Crosstalk) – und das auch ohne teure und sperrige metallische Abschirmung. Datenübertragungswerte von 2.5Gb/s bis zu 12.5Gb/s können ohne Redesign der Basis-Plattform skaliert werden.

ZipLine Steckverbinder ermöglicht die größte Signaldichte auf drei Dimensionen und bietet damit System-Entwicklern eine Lösung für mechanische und thermische Probleme. Zusätzlich zu der überlegenen Signaldichte und elektrischen Leistungsfähigkeit, bietet das wandlungsfähige ZipLine-Design eine unglaubliche Flexibilität. Standard-Orthogonal-IMLAs, Rückwandverdrahtungs-IMLAs und Leistungs-IMLAs können in vielfältigen Kombinationen konfiguriert werden, ohne dass neue Werkzeuge benötigt werden oder lange Lieferzeiten anfallen.

Das ZipLine-System ist hartmetrisch kompatibel und kann neben AirMax VS Signalmodulen oder hartmetrischen Leistungssteckverbindern angeordnet werden.

Unter Verwendung von 2 nebeneinanderliegenden Leistungs-IMLAs, beträgt die Stromfähigkeit der ZipLine Leistungs-IMLAs bis zu 5A je Kontakt bzw. 30A je Spalte. Bei zwölf benachbarten Leistungs-IMLAs können einzelne Kontakte mit bis zu 2,5A beaufschlagt werden bzw. Spalten mit 15A.

Das ZipLine-Verbindungssystem ermöglicht 33 differentielle Signalpaare pro Zentimeter mit 6 differentiellen Paaren pro Spalte bei 1,8mm Rastermaß und bis zu 39 differentielle Signalpaare pro Zentimeter bei 1,5mm Rastermaß (diese Version kann auf Kundenwunsch eingerichtet werden). Verfügbar für Rückwandverdrahtung und orthogonale Verbindungen, enthält die Standard-6-Paar-Version mit 12 IMLAs 72 differentielle Signalpaare, die auf Tochterkarten im 1-Zoll-Raster passen. Eine Konfiguration mit 3 differentiellen Signalpaaren pro Spalte zur Verwendung mit einem 15mm-Slot-Rastermaß befindet sich bereits in der Entwicklung.

Weiterreichende Informationen und Downloads stehen auf der FCI-Internetseite unter www.fci.com/zipline zur Verfügung bzw. gerne stehen wir Ihnen für Ihre Anfragen zur Verfügung!



S01

Imp_1_2008_S01_FCI_ZipLine_Bild_kl.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen