CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY

VOLLE KONTROLLE: DAUER POWER MIT 750W – 5KW!

01.06.2008
Die zwei intelligenten Netzteilfamilien iMP uns iVS von Emerson Embedded Power bieten eine digitale Kontrolle zur Echtzeitsteuerung der modular aufgebauten Systeme. Die softwaremäßige Konfiguration einer maßgeschneiderten Stromversorgung nach Wunsch, mit Gesamtausgangsleistungen von 500W bis 5.000W, ist möglich!

Basierend auf der langjähriger Erfahrung der Entwicklungsabteilungen und Fertigungsstätten von ehemals ASTEC und ARTESYN, etabliert EMERSON, über eine neue digitale Technik, das bei weitem breiteste und kompletteste Standardprogramm in konfigurierbarer Modular-Technik mit I²C-Bus. Die beiden Produktfamilien verfügen über eine große Palette von Ausgangsmodulen mit Einzelausgängen zwischen 200W bis 750W und auch 1500W. Selbst Module mit Mehrfachausgängen zwischen 36W und 150W, die sowohl in die iMP Basis zwischen 750W und 1500W, als auch in die iVS Basis mit einer Gesamtleistung von bis zu 5.000W, können integriert werden.

Besonderes Augenmerk bei der Entwicklung wurde auf die Robustheit der beiden Familien gelegt, um damit den Ansprüchen der Medizintechnik und der industriellen Automatisierung gerecht zu werden. EMV-Limits nach EN5502 Klasse „B“ werden selbstverständlich  eingehalten, wie auch die Sicherheitsvorgaben der _IEC60601 / IEC60950 nach UL; CSA; VDE; BABT; CB; CE.

Zur hardwaremäßigen Vorauswahl der Basisplattform stehen die iMP-Eingangsstufen bei Längen zwischen 254mm bis 270mm bzw. Baubreiten zwischen 127mm bis 203 mm mit einer Bauhöhe von 64mm zur Verfügung. Die Basisplattform der iVS-Serie baut mit 127mm, bei 2 Baubreiten von 127mm und 203mm, und einer Baulänge von 280mm doppelt so hoch. Erfreulich ist, dass sich durch den großen Lüfterdurchmesser ein geringes Lüftergeräusch ergibt. Die Speisung erfolgt aus: 85VAC-264VAC / 47Hz-440Hz  und DC 120 – DC 350, und einer zusätzlichen Variante für iVS, zur Versorgung über 3VAC x 380VAC. Zusätzlich steht noch ein Speichermodul zur Erhöhung der Hold –Uptime um 34msec mit Erreichung des SEMI 47 Standards zur Verfügung.

Der softwaremäßige Zugriff ermöglicht die Einstellung von Lüfterdrehzahl und Luftstromrichtung, Temperatur- Auslesung, -Vorwarnung und –Abschaltung. Des weiteren wird das Setzen von Limits der Strombegrenzung pro Ausgangsmodul und die Veränderung der Ausgangsspannung mit Überspannungsschutz OCP-Programmierung ermöglicht. Auch die Vorgabe einer systematischen Reihenfolge beim Hochfahren bzw. bei der Abschaltung des Netzgerätes steht im Vordergrund.

Darüber hinaus lassen sich in einem nichtüberschreibbaren Speicher gerätebezogene Daten wie Seriennummer, Datencode; Betriebsstunden etc. auslesen.



Steckbrief:

  • Plattform-Leistung: 750W; 1kW; 1,5kW; 1,8kW; 3kW; 4kW; 5kW
  • Modulausgangsleistung: 36W; 150W; 210W; 360W; 750W; 1,5kW
  • Eingang: 85VAC-264VAC (47Hz-440Hz) / 3VACx480VAC / 120VDC-350VDC
  • Steuerung und Auslesung: I²C-Bus; (TTL-Signalpegel)
  • Umgebungstemperatur: -40°C bis +70°C (Derating ab +50°C)
  • EMV: CISPR 22 / EN55022 Level “B“
  • Sicherheit : IEC 60950 / 60601 :  UL; CSA; VDE; BABT; CB; CE




A08
Imp_2_2008_A08_EMERSON_Volle Kontrolle.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen