CODICO - YOUR COMPONENT DESIGN-IN COMPANY
Produkte | 

Bluetooth

159_Bluetooth_AWarakorn_634.jpg

Was ist Bluetooth?


Bluetooth ist ein Industriestandard für die drahtlose Verbindung von Geräten im Nahbereich. Dieser globale Standard ermöglicht die Kommunikation zwischen den verschiedensten Geräten wie Headsets und Mobiltelefonen, Lautsprechern und PCs, Basketbällen und Smartphones und vielen mehr. Es verbindet Ihre Lichter, Türschlösser, Fernseher, Schuhe, Basketbälle, Wasserflaschen, Spielsachen – beinahe alles Erdenkliche – mit einer App auf Ihrem Smartphone. Heutzutage steckt in Milliarden von Produkten am Markt ein Bluetooth-Chip, der die Verbindung im Internet der Dinge (IoT=Internet of Things) sicherstellt.

 

Unsere Hersteller in der Kategorie Bluetooth:

QUALCOMM

QUALCOMM Incorporated ist ein Halbleiterhersteller und Anbieter von IP-Lösungen für Mobilfunkkommunikation mit Sitz in San Diego, Kalifornien. Aus dem breitgefächerten Angebot von QUALCOMM vertreibt CODICO Bluetooth, GNSS, PLC, Wi-Fi und Ethernet Produkte.

INFOAnsprechpartner

Ihre Ansprechpartner:

Ihr Ansprechpartner für QUALCOMM:  André Ehlert
André Ehlert
Product Line Manager
+49 89 1301438-11
Ihr Ansprechpartner für QUALCOMM:  Werner Reis
Werner Reis
Verkaufsingenieur, Product Line Manager
+49 8141 357264
Ihr Ansprechpartner für QUALCOMM:  Johan Wesslen
Johan Wesslen
Verkaufsingenieur, Product Line Manager
+46 70 567 97 95

Wie funktioniert Bluetooth?
Um sich mit einem Telefon oder einem Computer verbinden zu können, verwendet ein Bluetooth-fähiges Gerät Funkwellen anstelle von Drähten und Kabeln. In jedem Bluetooth-Produkt, sei es ein Headset oder eine Uhr, befindet sich ein winziger Computer-Chip mit einem Bluetooth-Funkgerät und entsprechender Software für die einfache Verbindung zu anderen Geräten. Wenn zwei Bluetooth-Geräte kommunizieren wollen, müssen sie zunächst durch einen „Pairing-Vorgang“ mit dem jeweils anderen „gekoppelt“ werden. Bluetooth-fähige Geräte kommunizieren über Ad-hoc-Netzwerke im Nahbereich, die sogenannten Piconetze. Ein Piconetz ist ein Netzwerk, in dem zwei bis acht Geräte mit Bluetooth-Technologie untereinander verbunden sind. Beim Netzaufbau übernimmt eines der Geräte die Rolle des Masters, während die anderen Geräte zu Slaves werden. Der Auf- und Abbau von Piconetzen erfolgt dynamisch und automatisch, sobald die betreffenden Geräte, in den Funknahbereich eintreten bzw. diesen verlassen. Technisch ausführlichere Erklärungen finden Sie in der Bluetooth-Kernspezifikation bzw. im Netz auf der entsprechenden Wikipedia-Seite.


Gibt es verschiedene Arten von Bluetooth?
Zurzeit gibt es mehrere „Arten“, d.h. mehrere Versionen der Bluetooth-Kernspezifikation. Die aktuell gängigsten Versionen sind Bluetooth BR/EDR (Basic Rate/Enhanced Data Rate) und die Version Bluetooth with low energy functionality. für eine drahtlose Kommunikation mit besonders geringem Energieverbrauch. BR/EDR befindet sich im Allgemeinen in Dingen, wie z.B. Lautsprechern und Headsets, während Bluetooth Smart eher bei den neuesten Produkten am Markt eingesetzt wird, wie z. B. bei Fitness-Bändern, Beacons (kleinen Sendern, die Daten über Bluetooth übertragen) und Smart-Home-Geräten.


Was kann Bluetooth?
Bluetooth kann Geräte drahtlos miteinander verbinden. So kann es Ihr Headset mit Ihrem Smartphone, mit Ihrem Auto oder mit Ihrem Computer verbinden. Es kann ebenso Ihr Smartphone oder Ihren Computer mit Ihren Lautsprechern verbinden. Aber es kommt noch besser: Es verbindet Ihre Lichter, Türschlösser, Fernseher, Schuhe, Basketbälle, Wasserflaschen, Spielsachen – beinahe alles Erdenkliche – mit einer App auf Ihrem Smartphone. Aber Bluetooth geht noch weiter und verbindet Beacons mit Kunden im Ladengeschäft oder mit Reisenden in Flughäfen oder sogar mit Zuschauern bei Sportveranstaltungen.


Was kann Bluetooth besser als andere Techniken?
Die Antwort ist kurz und lautet: Bluetooth ist überall, es braucht wenig Strom, ist bedienerfreundlich und kostet nicht viel. 

  • Bluetooth ist überall: In nahezu jedem Mobiltelefon, Laptop, Desktop und Tablet ist Bluetooth eingebaut. Mit Bluetooth ist es ganz einfach, eine Tastatur, eine Maus oder einen Lautsprecher, aber auch Ihr Fitnessband mit Ihrem Telefon oder Ihrem Computer zu verbinden. Dies ist auch der Grund dafür, dass Bluetooth im Zentrum des Internets der Dinge steht. Als Benutzerschnittstelle genügt eine App auf Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet.
  • Bluetooth braucht wenig Strom: Mit der Einführung von Bluetooth Smart (Bluetooth LE oder kurz BLE), der stromsparenden Version, eröffnete sich für die Entwickler die Möglichkeit, kleinere Sensoren zu bauen, die monatelang und manchmal sogar über Jahre mit winzigen Knopfzellenbatterien auskommen. Dies stellte die Weichen für Bluetooth als wesentlicher Bestandteil im Internet der Dinge.
  • Bluetooth ist bedienerfreundlich: Für die Nutzer könnte es kaum einfacher sein. Sie gehen zu Ihren Einstellungen, starten Bluetooth, drücken auf den “Paarungsknopf” und warten auf den Beginn der Kommunikation. Das ist schon alles. Für den Entwickler beginnt ein Bluetooth-Produkt mit der Kernspezifikation, auf die dann Nutzerprofile und Dienste geschichtet werden. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) bietet mehrere Tools für Entwickler.
  • Bluetooth ist kostengünstig: Bluetooth kann sehr kostengünstig nachgerüstet werden. Sie müssen lediglich ein Modul/System-on-Chip (SoC) usw. kaufen und eine Verwaltungs- und Lizenzgebühr für die Nutzung der Technologie bezahlen. Die Verwaltungsgebühr hängt von der Größe des Unternehmens ab; für Start-Ups gibt es Unterstützungsprogramme. 

 

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen