JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!
CODICO - YOUR DESIGN-IN COMPONENT COMPANY
  1. Produkte
  2.  > Sensoren
  3.  > Reed-Sensoren
Produkte | 

Reed-Sensoren

Celduc_797.jpg

Celduc - Reed-Produkte

Celduc bietet für Positions-, Niveau- oder Geschwindigkeits-Detektion magnetische Näherungssensoren an.

Diese Sensoren sind für Standard-Industrie-Applikationen wie auch für spezifische Anwendungen in  Automotive-, Luftfahrt- und Telekommunikation ausgelegt. Häufige im Einsatz bei Automatisierung im Produktionsprozess.

 

Die passende Lösung zu Applikationen wie:

  • Sicherheits Sensor
  • Bewegungs-, Positions-Sensor
  • Freigabe Sensor
  • Niveau Sensor
  • Fluss Sensor
  • Geschwindigkeits Sensor
  • ATEX Sensor

 

Kundenspezifische Sensoren

Unsere Hersteller in der Kategorie Reed-Sensoren:

CELDUC

CELDUC ist führender Spezialist im Bereich der Halbleiterrelais und magnetischen Sensoren. Die grundsätzliche Produktpalette von CELDUC umfasst 1- bis 3-phasige Halbleiterrelais, Motorwendeschützmodule und Motorsoftstartmodule.

INFOAnsprechpartner

Ihr Ansprechpartner:

Bild von Arnold Geitzenauer
Arnold Geitzenauer
Verkaufsingenieur, Product Line Manager
+43 1 86305-124

Als Profi im Reedkontaktbereich fertigt Celduc ebenso REED-Relais:


CODICO bietet Ihnen damit Signal- und Hochspannungsreedrelais an!

 

CODICO bietet ein breites Produktspektrum an Reed Relais und Kontakten. Kundenspezifische Ausführungen und Selektionen bis hin zu ganzen Sensoreinheiten mit Kabelkonfektion sind gerne möglich! Reed Relais sind äußerst zuverlässig und für besonders kleine Schaltleistungen bei häufiger und seltener (z.B. einmal in 10 Jahren) Betätigung geeignet. Reed Relais können im Vergleich zu ähnlich dimensionierten normalen elektromagnetischen Relais auch für sehr hohe Schaltspannungen (bis etwa 10kV) ausgelegt werden. Zudem sind sie auch in DIL- und SMD-Bauweise, d.h. in Form von in der Mikroelektronik üblichen Gehäusebauformen zur Leiterplattenmontage erhältlich

 

 Allgemeine technische Informationen zu Reed-Relais:

Eine große Rolle in der Relaistechnik spielt bis heute das sogenannte Reedrelais.

englisch Reed steht für Kontaktzunge. Hier fand, vor allem durch die gepolte Relaistechnik, eine beeindruckende Entwicklung statt. Die ersten Reed Umschaltrelais enthielten ein verschlossenes Glasröhrchen, in das ein unmagnetisches und zwei ferromagnetische Kontaktzungen eingeschmolzen waren. Bei Erregung der Spule schließen die beiden ferromagnetische Kontaktzungen. Nachteilig wirkten sich Silikatdämpfe die beim Schmelzen vom Glas freigesetzt wurden auf die Kontaktwiderstände aus. Moderne Reedrelais haben zusätzlich Teilfunktionen wodurch die Kontaktkraft erhöht wurde.Die Relais sind mit Schutzgas gefüllt und in Kunstharz eingebettet. Die Kontaktzungen wurden geteilt um eine zuverlässige Doppelkontaktgabel zu erhalten. Ein Fixmagnet ist so angeordnet, daß sich dessen Fluß mit dem der Erregerspule überlagert.

Die Kontakte von Reed-Relais sind durch ihre Bauart vor Korrosion und Sauerstoff geschützt.

Sie sind daher äußerst zuverlässig und sind besonders für kleine Schaltleistungen bei häufiger und ganz seltener (z. B. einmal in 10 Jahren) Betätigung geeignet.

Reed-Relais können im Vergleich zu ähnlich dimensionierten normalen elektromagnetischen Relais auch für sehr hohe Schaltspannungen (bis etwa 10kV) ausgelegt werden, indem man den Innendruck des Füllgases erhöht.

Reed-Relais werden auch in DIL- und SMD-Bauweise ausgeführt, d. h. in Form von in der Mikroelektronik üblichen Gehäusebauformen zur Leiterplattenmontage.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen