Sprache

Charging

This image shows the charging of an electric car.

Wie man Elektrofahrzeuge „betankt“

Elektrofahrzeuge (EV) und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen (PHEV) für den europäischen Markt sind im Allgemeinen sowohl für das Laden mit Wechselstrom als auch mit Gleichstrom vorbereitet. Das ultraschnelle Laden erfolgt durch Hochleistungs-Gleichstromladung und ist für ein schnelles Aufladen unterwegs erforderlich. Zum Aufladen des Akkuladestandes auf 80% in 10-20 Minuten ist ein Ladeleistungsbereich von 50kW bis 350kW erforderlich. Die Hauptstromumwandlung und das Ladegerät befinden sich in der Ladestation.

Beim AC-Laden hingegen erfolgt die Leistungsumwandlung hauptsächlich an Bord. Der Unterschied zwischen Wechselstromladung (3 Phasen schnell und 1 Phase langsam) und Gleichstromladung ist der vergleichsweise niedrige Leistungspegel von bis zu 22kW beim Wechselstromladen. Das Aufladen mit Wechselstrom erfolgt hauptsächlich für längere Ladezyklen, z. B. während der Nacht oder in der Arbeitszeit.

Unsere Kompetenz im Bereich Charging

CODICO setzte bereits verschiedene Projekte in diesem Bereich um:

  • In-Cable Control and Protection Devices (ICCPD) - Ladestufe 1
  • Wallboxen - Ladestufe 2
  • Ladestationen
  • On-Board-Charger (OBC)

Während das oberste Ziel darin besteht, die Batterie zu laden, zeigen die Anwendungen ein breites Spektrum unterschiedlicher Anforderungen. CODICO kann ein Portfolio von handelsüblichen, kundenspezifischen und semi-kundenspezifischen Produkten anbieten, die den vorgegebenen Standards entsprechen. Auf Anfrage unterstützen wir Sie mit individuell angepassten magnetischen Komponenten und einer Vielzahl von Filmkondensatoren für Filter-, PFC- und LLC-Schaltungen. Unsere Scale-iDrivers, Shunt-Widerstände und Leckstromsensoren runden das Paket für die Leistungsstufe ab.