Sprache

WiFi6 PCIe-Radio-Modul Pineapple von 8DEVICES

Für WiFi6 Anwendungen auf Linux basierenden Prozessorplattformen

Mit dem neuen Radio-Modul Pineapple erweitert 8DEVICES seine Produktpalette an WiFi6 Modullösungen. Nach der Einführung von Mango, welches als SOM konzipiert die volle Integration einer Anwendung auf einem einzigen Modul erlaubt, folgt nun die Radio Version Pineapple, die WiFi6 Anwendungen auf Linux basierenden Prozessorplattformen erlaubt, sofern die Host CPU eine PCIe Schnittstelle anbietet.

Pineapple basiert auf dem brandneuen Radio-IC QCN-9074 von QUALCOMM, der über eine PCIe Schnittstelle drei Bänder 2.4GHz, 5GHz und 6GHz (WiFi6E) in einer 4x4 MIMO Antennenkonfiguration unterstützt.

Samples Mehr Information

Drei Pineapple Versionen, die den Bändern entsprechen

  • Pineapple 2: 2400-2500MHz
  • Pineapple 5: 4920-5925MHz
  • Pineapple 6: 5925-7125MHz

Pineapple 5 und 6 unterstützen bis zu 27dBm pro Antenne @ HT20/40/80/160, Pineapple2 unterstützt hingegen bis zu 28dBm pro Antenne, ist jedoch auf HT20/40 beschränkt. Pineapple 5 und 6 erreichen mit HT160 und MIMO 4x4 eine maximale Datenrate von 4804Mbps. Pineapple2 erreicht mit HT40 immerhin maximal 1147Mbps.

Vier verschiedene Gehäuseausführungen verfügbar

Von den drei Varianten gibt es jeweils vier verschiedenen Gehäuseausführungen. Das LGA Gehäuse bietet mit einem kleinen Formfaktor von 35x47mm eine platzsparende Integration auf einer Trägerleiterplatte, bei der die Antennen in Form von U.FL Steckern oder in einem PCB-Antennendesign an den vier Antennen-Pads des Moduls angeschlossen werden können. Darüber hinaus werden drei weitere Ausführungen als Steckkarten in einem 50x61mm Formfaktor mit einer Mini-PCIe, M.2 A+E oder M.2 B+M Schnittstelle angeboten, bei denen 4xU.FL Stecker bereits auf den Karten integriert sind.

Zwölf verschiedene Modulausführungen

Somit ergeben sich zwölf verschiedene Modulausführungen. Berücksichtigt man, dass im Laufe des Jahres jede Ausführung auch im industriellen Temperaturbereich von -40°C bis 85°C (die derzeitigen Lösungen bieten 0°C bis 65°C) verfügbar sein wird, ergeben sich somit insgesamt 24 verschiedene Modulvarianten. Erfreulich ist auch die Nachricht, dass alle Module durch den Linux Mainline Treiber ab Version 4.4.60 aufwärts unterstützt und im Laufe des Jahres gemäß RED, FCC und IC zertifiziert werden.

 

Ihr Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an André Ehlert.

André Ehlert is product manager
André Ehlert Produktmanager +49 89 1301438-11 E-MAIL